Home Navigationspfeil Presseschau Navigationspfeil Pressearchiv 2010 / 2011

Hier können Sie eine Zusammenstellung der Presseartikel 2010/2011 incl. Bilder als PDF downloaden. (Vorsicht: 28 MB groß! Macht nur bei schnellem Internetanschluss Spaß.)

**********************************************

Abschied nach 15 Jahren


Nicht mit vielen Worten, sondern mit vielen Pfannkuchen für die Kinder verabschiedete sich Waldkindergartenleiterin Elfriede Heeskens in den Ruhestand. Nun ist die Mitbegründerin nach 15 Jahren aus dem Erzieherteam ausgeschieden. Dem Verein ´Waldkindergarten Bad Liebenzell e.V.´ und dem Sommerferienprogramm bleibt sie weiter treu.


„Heute machen wir nur Sachen, die mir Spaß machen: Pfannkuchen backen, Spielen und eine Wasserschlacht." So kündigte Heeskens ihren Kindergartenabschied an. Kein Wunder, dass sie da den Jubel der Kinder auf Ihrer Seite hatte. Bereits beim Sommerfest war sie von den Eltern und dem Vereinsvorsitzenden Oliver Kempf für ihr hohes Engagement, ihren unermüdlichen Einsatz und den professionellen Umgang mit den Kindern, Eltern und Erziehern gelobt worden. Da ihr Taten mehr zusagen als Worte, verabschiedete sie sich von den Kindern mit selbstgebackenen Pfannkuchen. „Ihr werdet mich trotzdem immer wieder hier sehen" versprach sie den Kindern. „Ich werde weiterhin das Sommerferienprogramm leiten, ich werde ab Winter manchmal meine Enkel herbringen oder holen und ich bin ja weiterhin im Verein Mitglied." Darüber freuen wir uns!

Ab dem neuen Kindergartenjahr ist dann Barbara Strohmer die Kindergartenleiterin. Sie kennt den Waldkindergarten sowohl als Mutter, als auch als Erzieherin.Ihr wünschen wir für die neue Aufgabe alles Gute!

***********************************

Ab in die Schule!

Nun ist es also soweit. Aus den Forscherkindern werden Schulkinder. Am Freitag durften die Forscher erst einmal im Beisein von Wolfgang Borkenstein (Kreisjugendring) zeigen, was sie im vergangenen Jahr alles erforscht hatten. Da wurden Seifenblasen produziert, Teebeutelraketen gestartet, Lollies hergestellt und vieles mehr. Aber das Wichtigste kam dann noch.

Angefeuert durch die anderen Kinder, Eltern und Erzieher sprangen die Vorschüler in ihre neue Rolle. "Ab in die Schule!" Der traditionelle Sprung aus dem Fenster der Hütte symbolisiert: Nun ist es aus mit Kindergarten. Wir wünschen Elias, Giovanna, Hannes, Julia, Leonie, Phil, Tim und Tom viel Spaß in der Schule.

Aber nicht nur für die Kinder ist dies ein neuer Lebensabschnitt. Auch einige Eltern fehlen dann im morgendlichen Bild beim Bringen oder Abholen der Kinder. Auch euch alles Gute. Wir hoffen euch bei den Festen und Aktionen wieder zu sehen.

***********************

Übernachten im Zelt und sich vorher am Lagerfeuer aufwärmen!

Nach dem die Vorschulkinder beim Sommerfest ihre Abschiedsplaketten bekommen hatten, die anderen Kinder und ihre Familien auf dem Heimweg waren, ging es für sie und ihre Väter erst richtig los:
Sie schleppten Holz, bauten Zelte auf, entzündeten ein Lagerfeuer, wärmten sich und sangen nach Indianerart Lieder dazu. Um die Nachtgeräusche des Waldes zu hören und das geheimnisvolle Knacken der Tritte, begaben sich dann noch alle durch den dunklen Wald - geleitet von Lichtern. Mutig musste man nicht sein, denn die Väter waren ja dabei und die anderen sowieso-
So gegen Mitternacht verkrochen sich dann alle, nachdem auch im Tipi ein wärmendes Feuer von den dort übernachtenden Kindern und Väter entzündet wurde, zur verdienten Nachtruhe. Dass unser Kindergarten dieses Tipi von der Schömberger Initiative geschenkt bekommen hat, ist ein absolutes Highlight und wird bei solchen Aktionen besonders geschätzt.
Morgens endete dann diese Aktion mit einem gemeinsamen Frühstück unterm Hüttendach. Vermutlich war dies ein Erlebnis, von dem die Kinder noch lange erzählen werden.

*******************************

Viel Theater beim Sommerfest - 1. Akt

In einem Baum - du glaubst es kaum - da wohnen viele Tiere

Wenn viele Kinder beieinander sind kann es schon hin und wieder mal Theater geben. Aber wenn das dann so spannend, abwechslungsreich und lustig ist, wie es beim Sommerfest war, dann kann man nur sagen: Mehr davon!

Mit acht Geschichten und Liedern rund um Bäume und ihre Bewohner hatten die Erzieherinnen und Erzieher mit den Kindern eine lehrreiche Reise durch den Wald und zu seinen kleinen und großen Bewohnern unternommen. Ein Eichhörnchen beklagte die Luftverschmutzung und die dadurch verursachten Schäden an den Bäumen. Die Spechte retteten die Fichte vor den gefräßigen Borkenkäfern. Waldfeen umtanzten die schöne Birke. Ein Kuckucksjunge schlüpfte und verscheuchte seine Zieh-Geschwister. Schlangen schlängelten sich durch den Wald. Auch Blaumeisen, Käfer und viele weitere Tiere und auch Bäume erzählten ihre Sicht auf unsere Welt.

Besonders im Mittelpunkt standen bei den Darstellern die Forscher, unsere Vorschulkinder. Mit Soloauftritten und langen Textpassagen zeigten sie, dass sie nun wirklich schulreif sind. Dafür gab es nicht nur viel Applaus vom zahlreich anwesenden Publikum, sondern von den Erziehern auch eine individuell gestaltete Plakette für jeden Kindergartenabgänger. Stolz wurde die dann in Empfang genommen.

Ein großes Lob für die wirklich tolle Leistung aller Darsteller, Statisten, Kostümbildner, Regisseure, Tiertrainer, und aller anderen Beteiligten. Ihr könnt stolz sein!

Viel Theater beim Sommerfest - 2. Akt
Und zum Abschied weinen wir ein kleines Tränchen

Nicht nur das Fehlen der „Großen" wird man nach den Ferien bemerken. Besonders fehlen wird dem Waldkindergarten die Mitbegründerin und langjährige Kindergartenleiterin Elfriede Heeskens, die sich nach den Sommerferien in ihren wohlverdienten Ruhestand zurückzieht. Mit einem riesengroßen Dankeschön, Geschenken und einem Lied verabschiedeten Vorstand, Kollegen, Eltern und Kinder „ihre" Elfriede. „Und zum Abschied weinen wir ein kleines Tränchen, (.) dennoch sagen wir ganz fröhlich Tschüss zu Dir!" Mit dieser Liedzeile der Kinder wurde die Grundstimmung gut ausgedrückt. Alle sind wir traurig dass sie geht, aber fröhlich gönnen wir ihr die freie Zeit im Ruhestand.

Elfriede Heeskens Abschied war aber nicht der Einzige. Beim Fest wurde auch noch Laura Killinger verabschiedet, die ein Jahr lang an zwei Tagen der Woche bei den Eichhörnchen mitgearbeitet hatte. Ebenso erwähnen möchten wir die bereits länger verabschiedeten Carola Graf, Steffi Twelker und Patricia Ebert, die durch ihre Mitarbeit das Kindergartenleben der Kinder mitgeprägt haben. Herzlichen Dank Euch allen für Eure Arbeit!

Viel Theater beim Sommerfest - 3. Akt

Die Bienenkönigin

Schon traditionell zeigen auch die Eltern was in ihnen steckt. Bei „Die Bienenkönigin" mussten drei Königssöhne schwierige Aufgaben lösen um nicht versteinert zu werden. Die beiden Älteren schafften das nicht. Der Jüngste aber, der zuvor Ameisen, Enten und Bienen vor der Quälerei der Älteren gerettet hatte, der schaffte es mit Hilfe der Tiere. Die Moral von der Geschicht: Quäle keine Tiere nicht. Eindrucksvoll von den Müttern (als Prinzen) und Vätern (als Prinzessinnen) in Szene gesetzt. Die Zuschauer hatten Ihren Spaß!

***********************************

Wasserspaß im Enzauenpark

Müde aber richtig glücklich konnten die Eltern am 12. Juli Nachmittags ihre Kinder wieder in Empfang nehmen. Schon allein die Busfahrt war für manches Kindergartenkind ein Erlebnis und es schallte auch an den darauffolgenden Tagen noch öfters das Lied: „Wir fahren mit dem Omnibus, ganz allein."

Im Pforzheimer Enzauenpark war dann der riesige Wasserspielplatz der Höhepunkt des Tages. Da wurde gedreht, gestaut, gepumpt, Spielzeug versenkt, schwimmen gelassen, wieder eingefangen, gespritzt und gebadet. Aber auch das Eis nach dem Vesper und der Spielplatz mit der „Gondel" trugen zu einem gelungenen Tag bei. Und so steht sicher bei vielen Kindern fest: „Da wollen wir wieder hin!"

Wir haben noch ein paar freie Plätze für das kommende Kindergartenjahr. Wer mag, der kann auch gerne einen individuellen Schnuppertag vereinbaren.
Kontakt: 0160 930 50 800 oder
www.waldkindergarten-liebenzell.de


Achtung: Sommerferien vom 08.-26.08.11

**************************

Donnergrollen statt Zwergengeschichte

Eigentlich wäre das ein schöner Nachmittag geworden. Der Bollerwagen war gepackt, die Zwergengeschichte vorbereitet, nur fehlten jetzt noch die interessierten Familien zum Schnuppernachmittag. Lediglich eine Familie hatte sich von dem zuvor durchgezogenen Gewitter nicht abschrecken lassen und besuchte den Waldkindergarten.

Für alle, die den Tag verpasst haben gibt es den Trost: Er wird im nächsten Kindergartenjahr wiederholt. Und wem das zu lange dauert, der kann auch gerne einen individuellen Schnuppertag vereinbaren.

Kontakt: 0160 930 50 800 oder
www.waldkindergarten-liebenzell.de

******************************

Sicher ist sicher

Zwar halten die Erzieherinnen und Erzieher natürlich bei jedem Waldbesuch die Augen offen nach potenziellen Gefahrenquellen die beseitigt werden müssen, trotzdem gibt es auch jedes Jahr eine Sicherheitsbegehung des Waldkindergartenvorstandes.

Diese fand letzten Sonntag parallel zum geplanten Schnuppertag statt. Ergebnis: Unsere Plätze sind prima zum Spielen und Toben. Es gab nur wenige Beanstandungen, die auch alle gleich behoben werden konnten. Allen Teilnehmern ein herzliches Dankeschön!

******************************

Waldkindergarten lädt zum Schnuppertag ein.

Bad Liebenzell. Wie geht es im Waldkindergarten zu? Was machen die denn den ganzen Tag? Wäre das was für unser Kind? Um diese und viele weitere Fragen klären zu können, lädt der Waldkindergarten Bad Liebenzell e.V. am kommenden Sonntag zum Schnupper-Nachmittag ein.

Unter dem Motto „Spielen, bauen und singen in der Natur" können alle Familien mit kleinen Kindern den Waldkindergarten Bad Liebenzell in Unterhaugstett testen. Am Sonntag den 10. Juli 2011 von 16 bis 18 Uhr findet der Schnuppernachmittag statt. Die Familien gehen gemeinsam mit Erzieherinnen zu Waldplätzen und bekommen dort Einblicke in den Kindergartenalltag.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Parkmöglichkeiten bestehen am Gelände des Waldkindergartens (am Parkplatz des Unterhaugstetter Friedhofs abbiegen). Der Waldkindergarten Bad Liebenzell e.V. lädt herzlich dazu ein.

Kontakt: 0160 930 50 800 oder www.waldkindergarten-liebenzell.de

**************

Mutter- und Vatertagsständchen

„Erkennt ihr eure Kinder wieder?" Diese Frage stellte Kindergartenleiterin Elfriede Heeskens den Eltern als alle Waldkindergartenkinder ganz mucksmäuschenstill in einer Reihe standen und auf ihren Auftritt warteten. „Nein, so ruhig sind die doch sonst nicht" schoss es den wartenden Müttern und Vätern da durch den Kopf. Aber ein bisschen Lampenfieber kann man wohl auch schon mit 3 bis 6 Jahren haben vor einem Auftritt.

Mit den ersten Textzeilen schwand dann aber die Aufregung. „Liebe Mutter glaube mir. Wenn ich groß bin helf´ ich dir. Dann werd´ ich die Arbeit tun und du kannst im Sessel ruhn´." Dieses schöne Versprechen gab es auch für die anwesenden Väter. Auch weitere Gedichte über die lieben Eltern gaben die Kinder mit Begeisterung zum Besten.

Außerdem wurde noch mit Inbrunst über Vogelkinder und -mütter, das faule Krokodil und sogar auf Englisch „head and shoulder, knees and toes" gesungen.
Schließlich gab es von den stolzen Kindern noch einen selbstgepflückten Blumenstrauß für die Eltern.
Liebe Kinder, liebe Erzieherinnen: Das habt ihr echt gut gemacht!

Möchten auch Sie nächstes Jahr von Ihrem Kind überrascht werden? Dann melden Sie es doch bei uns an. Wir haben noch freie Kindergartenplätze!
Kontakt: 0160/93050800 oder 0151/25326396
Internet: www.waldkindergarten-liebenzell.de

*********************

Waldfest bietet Spaß für Klein und Groß

Bad Liebenzell. Bereits zum 16. Mal veranstaltete der Waldkindergarten Bad Liebenzell e.V. am ersten Mai rund um das Kindergartengelände an der Bruchhütte Unterhaugstett sein Waldfest.

„Hält das Wetter oder hält es nicht?„ Die bange Frage vom Vormittag konnte positiv beantwortet werden. „Das Wetter hat gehalten!„ Und das so gut, dass durch den großen Andrang von Wanderern und Radfahrern das Essen schließlich restlos ausverkauft war. Besonders am Mittag und frühen Nachmittag genossen die Ausflügler in der warmen Sonne die nette Atmosphäre des Festes. Manch einer traf alte Bekannte wieder.

Für Spaß und Abwechslung sorgte von 12.30 bis 16.30 Uhr das von den Erzieherinnen und dem Erzieher organisierte Kinderprogramm. Austoben konnten sich die kleinen und großen Kinder beim Fußballspielen und auf der Strohhüpfburg. Ihrer Kreativität freien Lauf lassen durften sie bei der Holzwerkstatt, dem Bau einer Wasser- und Lehmlandschaft, der Malwerkstatt und beim Besenbinden. Eine Naturkunstausstellung, Kinderschminken, die Waldküche, sowie ein Walderlebnispfad rundeten das Angebot ab. Langweile konnte da nicht aufkommen.

Heiß begehrt waren auch die Lose der großen Tombola. Fast 1.000 Preise fanden einen neuen Besitzer.

Möglich war dies natürlich nur durch den unermüdlichen Einsatz vieler vieler fleißiger Helferinnen und Helfer. Euch allen ein ganz herzliches Dankeschön!

Informationen zum Waldkindergarten Bad Liebenzell gibt es im Internet unter www.waldkindergarten-liebenzell.de
***********************

Sauber, sauber!

„Kuck mal was wir alles gesammelt haben!" Stolz präsentieren die Waldkindergartenkinder die gefüllten Müllsäcke. „Das ist Müll, das schmeißen nur Dumme in den Wald" bringt es ein Steppke auf den Punkt. Die 28 Kinder waren fleißig. In vier Kleingruppen haben sie das Gelände rund um die Bruchhütte in Unterhaugstett vom Abfall befreit. Sechs Müllsäcke kamen so zusammen. Sogar der Bollerwagen kam als „Müllwagen" in Einsatz um die schweren Säcke wieder zum Sammelplatz zu bringen. Erzieherin Amalia Erdmann hat die Hoffnung, „dass ihr Waldkindergartenkinder später mal NICHT Euren Müll in den Wald werft." „Nein, das machen WIR nicht" ist dazu die Meinung.

Übrigens: Unser Waldkindergarten hat noch freie Kindergartenplätze!

Kontakt: 0160 930 50 800 oder www.waldkindergarten-liebenzell.de

**********************

Ohne Fleiß kein Preis.

Nach diesem Motto wurden Oster- und Frühjahrsartikel für den Verkauf gebastelt. Und da der Fleiß der Werkgruppe wirklich enorm war, können wir auch mit dem Preis zufrieden sein. An dieser Stelle sagen wir nochmals herzlichen Dank allen fleißigen Müttern, Vätern, Omas und Opas die gebastelt, gewerkelt sowie auch gebacken, auf- oder abgebaut und verkauft haben. VIELEN DANK!

Ebenso bedanken wir uns ganz herzlich für die Sachspenden bei: Bauzentrum Kömpf, Calw; Reinhild Gengenbach Näh- und Stofftreff, Unterhaugstett; Walzbau GmbH, Möttlingen; Zimmerei Holzwork, Ernstmühl. DANKE!

************************

Das Huhn und das Ei!

Kann es sein, dass Kinder im ländlichen Raum noch nie eine Henne und einen Hahn gesehen haben? Kann es sein, dass Hühner im Stall, wie sie gerade am Eier legen sind, Kindern fremd sind? Wie sie laut gackern, wenn sie beim „legen" gestört werden? Wie die Henne dann das Nest verlässt und das warme Ei wie ein Wunder darinnen liegt?

Ja, es kann! Auch viele unserer Waldkindergartenkinder haben nicht die Möglichkeit, sich in einem Hühnergarten aufzuhalten. Deshalb machten sie sich mit den Erziehern auf den Weg und wanderten nach Unterhaugstett. Sie besuchten nicht nur den Hühnergarten der Familie Stannat, sondern auch die Schafe von Familie Heldmayer und Kolb. Das war ein Spaß! Die Schafe weideten auf der Wiese, kamen blökend an den Zaun und fraßen getrocknetes Brot aus Kinderhand ! Manche Schäfchen durfte man sogar auf den Arm nehmen und streicheln.

Als es dann zum Abschied noch für jedes Kind ein gekochtes Ei gab, war die Freude perfekt.

Der Waldkindergarten bedankt sich deshalb ganz herzlich für diesen Vormittag bei Huhn und Garten ,Schafe und Schaukel bei Daniela Stannat und Familie Heldmayer Es war ein lehrreicher und spaßerfüllter Vormittag.

************************

Willkommen in der Natur

Würzige Waldluft schnuppern, dem Vogelzwitschern lauschen, das weiche Moos spüren und dabei den Kindern Spiel und Spaß in einer Gruppe Gleichaltriger ermöglichen. Haben Sie darauf Lust? Von März bis Oktober gibt es jeden Mittwoch zwischen 9.15 und 11.15 Uhr einen Zwergentreff für jüngere Kinder mit Eltern. Bitte wetterfeste Kleidung und ein Vesper mitbringen. Ab dem Friedhof Unterhaugstett einfach der Beschilderung folgen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Wenn Sie Fragen zu unserem Kindergarten oder dem Zwergentreff haben melden Sie sich. Auf Wunsch bieten wir gerne einen Schnuppertag bei uns an.
Kontakt: 0160/93050800 oder 0151/25326396
Internet: www.waldkindergarten-liebenzell.de

***********************

Kunterbunter Kinderfasching im Wald

Wenn in Unterhaugstett Ritter, Piraten, und viele andere bunte Gestalten das Gelände rund um die bunt geschmückte Bruchhütte bevölkern, dann ist Kinderfasching im Waldkindergarten.

Die Kinder und Erzieher feierten vergangenen Freitag ausgelassen mit Liedern, Spielen und natürlich leckeren Krapfen sowie „Hexentrank". Ob Kinderdisko, Schatzsuche, Zirkus oder Hexenkutsche, die Erzieherinnen und Erzieher hatten ein buntes Programm für die Kinder parat. Ein Höhepunkt war sicher auch der Besuch von zwei „Weiler Hexen", die den Kindern ihr Kostüm und die kunstvoll geschnitzten Masken zeigten. Ein gelungenes Fest bei strahlendem Sonnenschein!

Übrigens: Unser Waldkindergarten hat noch freie Kindergartenplätze!

Kontakt: 0160 930 50 800 oder www.waldkindergarten-liebenzell.de

© Waldkindergarten Bad Liebenzell e.V.